www.jirka-l.de
the one and only klopfkiste






ein Bild!



heute mal ein bild das hab ich zwar nicht selbst gemacht, aber egal
links maxl, rechts stäff (Corpse Express, Albino Turned Black), in der mitte ich mit meinem neuen schatzkistchen: ein cajón. würd gerne mal was aufnehmen, bin aber leider zu beschäftigt im moment mit einer musical-produktion am theater. termine schreibe ich in bälde mal hier auf (premiere ist am 14. märz) und verweise bis dahin auf die page: http://www.theater.bamberg.de

so long

jirka

20.2.07 15:16


elektro-jam-mitschnitt


Jam-Mitschnitt
ist ein paar wochen alt, aber ich habe mich gerade erst entschieden es hochzuladen, auch wenn es so seine kleinen fehler hat. es handelt sich um einen mitschnitt aus einem jam, den ich eines nachts allein in meinem kellerstudio veranstaltet habe. ist also live und handgemacht, was auch den prozessor meines computers hier und da an seine grenzen stößen lässt. daher rühren die knackser und das leider so abrupte ende... achja: das ding ist 40 minuten lang, also nehmt euch die zeit und habt spaß
14.1.07 13:39


neue seite ist jetzt da...

so meine neue seite ist jetzt on... ich werde hier mehr oder weniger regelmäßig files und texte posten, samples von alledem was ich gerade so mach. guckt also öfters mal vorbei und wems gefällt, der kann sich ja auch im gästebuch verewigen oder den link weitergeben....
mit der release der ep ist übrigens in den kommenden monaten zu rechnen. auf welche weise, das werden wir noch sehen...
jirka
3.1.07 00:19


ein defekter eventide harmonizer...


Eventide (mp3)
ok, nehmt das nicht zu ernst, das hat nichts mit musik zu tun. aber es hat echt riesenspaß gemacht dort 20 minuten unterm tisch zu sitzen und versuchen, die macht über einen defekten eventide harmonizer zurückzugewinnen...
ist aber auch schon älter, vllt zwei jahre, ich weißes aber nicht genau...
3.1.07 00:13


heilsleere


Heilsleere (mp3)
inzwischen auch eine ältere demo, gibt aber hoffentlich bald eine neue. text und musique sind von ende 2005. ich mags

ein anfang wie tausend andere:
am ende des tunnels ist ein licht
jeder mensch braucht einen anker,
einen heimathafen, ein ziel für die ewigkeit
land in sicht, leinen los, anker lichten

da reißt er ab der gedankenfaden
und findet sich wieder an einer anderen stelle:
die hoffenden sterben zuletzt,
alle anderen bleiben auf der strecke,
naja immernoch besser als aus der bahn geworfen werden oder?

das ist einfach so, tief in dir drin,
vielleicht glaube, unbegründbar,
es geht um hoffnung sagst du,
ich und meine scheiß-vernunft,
dass das mal jemand zu mir sagt, hätt ich echt nicht gedacht!

so seine ziele hat doch jeder,
nie wieder krieg, realistisch sein,
das unmögliche fordern und möglich machen...
und die andere hälfte: einfach nur morgen noch atmen

naja und wege doch auch
und wenn der weg jetzt das ziel ist, dann verwirrt dich das
die hoffnung stirbt zuletzt und die wahrheit zuerst,
ich hab trotzdem tausend gründe weiterzuleben

die medaille hat wohl mal wieder zwei seiten,
zwei haken, zwei augen, kopf oder zahl?
entweder wird alles gut oder wir kriegen das schon hin

ich habe keine hoffnung, ich glaube nur an mich
wir können da jetzt noch ewig diskutieren
am ende entscheidet die münze
das ist für manche ja auch religion!
3.1.07 00:08


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de